30 Tage on the Road

Beitrag vom 10.05.2010

Heute fröhnen wir nun schon dreissig Tage dem Zigeunerleben. Wir haben schon so viel gesehen, dass wir eigentlich zurückkommen könnten. Der Hunger kommt jedoch beim Essen und so entwickelt sich eine Sucht nach dem nächsten spektaktulären Ausblick, interessanten Begegnung, einmaligen Landschaft oder historischen Gebäude… Wir werden unsere Freiheit also weiterhin geniessen.

 

Wir wissen, dass wir auf dem richtigen Weg sind, weil:

- wir manchmal nicht mehr wissen welcher Wochentag gerade ist
- wir Zeit haben, in Gedanken zu verweilen
- wir aufwachen und überlegen müssen, wo wir überhaupt sind
- unser einziges Problem (wenn überhaupt) der Regen ist
- aus den zweiwöchigen Ferien eine Reise geworden ist

Gefahrene Kilometer:

Bus: 3105 km (Verbrauch: 14.5 l/100km)
Roller: 179 km

Unser Raget.li schlägt sich tapfer, es säuft zwar viel, aber schnurrt wie eine Katze :-D

http://www.raget.li/wp-content/uploads/2010/05/30days.gpx

(Wenn man am linken Kartenrand auf die Lupe klickt, wird die Karte als Vollbild angezeigt. Auch die Bilder werden grösser, wenn man diese anklickt, nur mal so als Hinweis für die Nicht-Internet-Generation ;-))

Liebe Grüsse in die Heimat

Sonja & Christoph


Bis jetzt gibt es keine Kommentare hierzu.

Schreibe einen Kommentar

(required)

(required)


Hinweise zu den Kommentaren
Zeilen und Absätze werden automatisch umgebrochen. Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Achte bitte darauf was Du veröffentlichst.

Um deinen Kommentar zu formatieren benutze bitte die Funktionsbuttons.



RSS Feed zu diesem Beitrag | TrackBack URI