Wildlife

Beitrag vom 02.03.2014

Wir hatten schon richtig tolle Begegnungen mit Tieren, die es bei uns nicht in freier Wildbahn zu sehen gibt. Die Delfine und einen Albatross haben wir mit der Kamera leider nicht erwischt. Die anderen waren nicht so schnell und nicht minder interessant zu beobachten. Besonders witzig war der kleine schwarze Vogel, der minutenlang um Sonja rumgehüpft ist und sie schlussendlich in den Schuh gepickt hat.

Seehund Seehunde am Chillen Pinguine in der Cains Bay Yellow-eyed Pinguin

Angry Bird ;) Crayfish (Languste) Don't feed the Kea!

Dann gibt es neben den Kühen, die wir schon mehrfach vorgestellt haben, noch ca. 60 Millionen Schafe. Die sind als Steak ganz lecker, kommen aber nicht an den neuseeländischen Hummer ran, der ebenfalls verspiesen wurde.

Heaps of sheeps! Abendessen


5 Kommentare for 'Wildlife'

  1.  
    Pascal
    02.03.2014 | 09:57
     

    Nicht zu vergessen, die NZ Muscheln… sehr empfehlenswert

  2.  
    Rigge
    02.03.2014 | 21:17
     

    Verfolge eure Reise stetig und mit grossem Interesse.Stelle dabei immer wieder eure sportliche Seite fest. Dabei muss es doch auch Hunger geben!!! Und endlich höre ich, was es zu essen gibt! Ich habe es schon fast vermisst – die kulinarischen Berichte von euch.
    Weiterhin viel Spass und der kleine Vogel war vielleicht weniger angry als hungry!
    Liebi Grüäss, Rigge

  3.  
    04.03.2014 | 10:28
     

    Auch wenn Neuseeland nicht unbedingt das Land der kulinarischen Höhenflüge ist, haben wir doch schon einige interessante Sachen gegessen! Wir sollten mal einen eigenen Beitrag darüber schreiben :)

  4.  
    Rigge
    04.03.2014 | 22:12
     

    Ich habe Osi die Bilder von den Langusten gezeigt; ihm hat es grad den Pelz gestellt. Er glaubt, dass dies die beste Abmagerungskur für ihn waere!

  5.  
    06.03.2014 | 05:55
     

    Ja haha, da haben wir noch andere Leckerbissen auf Lager! Fotos folgen ;)

Schreibe einen Kommentar

(required)

(required)


Hinweise zu den Kommentaren
Zeilen und Absätze werden automatisch umgebrochen. Die E-Mail Adresse wird nicht angezeigt. Achte bitte darauf was Du veröffentlichst.

Um deinen Kommentar zu formatieren benutze bitte die Funktionsbuttons.



RSS Feed zu diesem Beitrag | TrackBack URI